St. Nikolaus

 

NikAussen25

 

St. Nikolaus in Immenstadt

Die im 13. Jahrhundert erstmals erwähnte Pfarrkirche wurde infolge mehrerer Brände wiederaufgebaut. Nach dem Brand von 1704 wurde auf dem neuen Turm eine Zwiebelhaube anstatt des bisherigen Satteldaches aufgesetzt.

Das heutige Erscheinungsbild der Kirche geht auf den Umbau von 1907/08 zurück. Ein Querhaus entstand durch den Abbruch des Chores und der Sakristei, sowie eine prächtige, neubarocke Sakralarchitektur. Das weite, lichtvolle Kirchenschiff ist durch das Kuppelbild von Xaver Dietrich (Szenen aus dem Leben des hl. Nikolaus) beherrscht.

Im hellen Altarraum erhebt sich der Hochaltar aus dunkelrotem Stuckmarmor. Das Altarbild vom Immenstädter Maler L. Glötzle stellt die Schlüsselübergabe Christi an Petrus dar. In der Seitenkapelle steht das Andachtsbild des hl. Josef und im verglasten Altartisch darunter ruht der leib des heiligen Julius.

 
Textquelle: Kirchen  Kapellen, - Immenstadt, Stein, Missen -Wilhams