Wie wunderbar ist die Beobachtung, dass der Mensch sich nach Büchern sehnt! Gerade in unserer digital geprägten Welt in der wir leben, tut dies einfach gut. Bestimmt wurde noch nie so viel geschrieben oder gelesen wie zur jetzigen Zeit. Jedoch  meistens am Computer. Ein Buch in der Hand zu halten und aufzuschlagen spricht sofort andere Sinne bei uns an als auf einem Bildschirm zu blicken! Der Mensch entschleunigt sofort, er ist aufnahmebereit und konzentriert um lernen zu können, sich inspirieren zu lassen oder gedanklich in andere Zeiten oder Welten zu reisen. Somit fühlte sich jeder Lesefreund beim Bücherflohmarkt in “paradiesischen Zuständen” wieder. Auch das Paradies konnte man sich in Form einer Bibel mit nach Hause nehmen. Da der Bücherflohmarkt aus gespendeten Büchern besteht und dort oftmals auch komplette Privatbibliotheken aus Haushaltsauflösungen landen, findet sich von Gebetbuch über Koch- oder Gesundheitsratgeber wirklich jedes Genre. 
In diesem Jahr ist der Erlös der Bergwacht zugedacht. Sind wir gespannt auf die Rückmeldung des Frauenbundes! 

Allen die ein Buch gefunden haben wünschen wir viel Freude bei der Lektüre!

Unser große Dank aber gebührt allen Männer und Frauen, die unzählige Kisten geschleppt, Bücher eingeordnet, ausgezeichnet und dann Restbestände wieder eingelagert haben.

An Frau Basler ein Vergelt´s Gott für die Organisation und die Arbeit die hinter den Kulissen stattfindet!

Vielleicht haben sich ja die Helfer am Abend ein Buch genommen und sind dem Alltaggedanken ein Stückchen entflohen 🙂 ?